Deckel drauf!

Seit Januar 2016 sammeln wir an unserer Schule Plastik-Deckel. Durch einen Zeitungsartikel der NW sind wir auf die Aktion "Deckel drauf" aufmerksam geworden. Der Rotary-Club unterstützt dabei den Verein "Deckel drauf e.V.". Die Plastik-Deckel werden eingetauscht und mit dem gewonnen Geld werden Impfungen gegen Kinderlähmung (Polio) finanziert.

 

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Hilfsprojekt-gegen-Kinderlaehmung,markt10162.html

Es funktioniert ungefähr so:

 

Eine Lehrerin der der Frölenbegschule bringt die gesammelten Deckel zum Rotary-Club.

Die Mitglieder des Rotary-Clubs bringen die Deckel zu einer Sammelstelle. Es ist schön, dass wir als Schule mitmachen, denn wir können ganz viele Deckel sammeln.

 

Wenn an der Sammelstelle genug Deckel sind, dann bringt ein Transporter die Deckel zu einem Recycler.

 

Die Mitarbeiter vom Rotary-Club bekommen vom Recycler Geld für die gesammelten Deckel. 

Von dem Geld bezahlt die Weltgesundheitsorganisation, die Melinda&Bill-Gates-Stiftung und Rotary International Impfungen gegen Kinderlähmungen. 

500 Deckel für eine Impfung!

 

Wenn wir alle mitmachen schaffen wir mindestens einen dicken Sack mit Deckel in der Woche!!!

 

Was ist Kinderlähmung überhaupt....????

Kinderlähmung oder Poliomyelitis ist eine Infektionskrankheit der Nevernzellen des Rückenmarks und des Hirnstammes. Das Virus zerstört Nervenzellen und das führt zu Lähmungen. Es ist schwer zu erkennen, wenn man sich mit dem Virus angesteckt hat, weil es sehr lange dauert, bis man Symptome zeigt. Manche Menschen haben Kinderlähmung, aber merken es nie. Sie können aber ganz viele Menschen anstecken. Damit man nicht andere Menschen unbemerkt ansteckt, ist eine flächendeckende Impfung das beste Mittel gegen Kinderlähmung. In den meisten Ländern unser Erde ist die Kinderlähmung fast "ausgerottet". 2014 wurden nur noch 359 Polio-Fälle registriert, die meisten davon in Pakistan.