Das Schulprogramm

Schulprogramm allgemein

Schulprogrammarbeit ist in Nordrhein-Westfalen ein zentraler Bestandteile der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung. Die Schulen legen auf der Grundlage ihres Bildungs- und Erziehungsauftrages die besonderen Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen ihrer pädagogischen Arbeit in einem Schulprogramm fest und schreiben es regelmäßig fort. Auf der Grundlage des Schulprogramms überprüft die Schule in regelmäßigen Abständen den Erfolg ihrer Arbeit (SchulG § 3 Abs. 2). Über das Schulprogramm entscheidet die Schulkonferenz (SchulG § 65 Abs 2).

Das Schulprogramm ist somit das grundlegende Konzept der pädagogischen Zielvorstellungen und der Entwicklungsplanung einer Schule, das

  • die verbindlichen Vorgaben und Freiräume im Hinblick auf die spezifischen Bedingungen vor Ort konkretisiert, 
  • Ziele und Handlungskonzepte für die Weiterentwicklung der schulischen Arbeit bestimmt und 
  • Formen und Verfahren der Überprüfung der schulischen Arbeit insbesondere hinsichtlich ihrer Ergebnisse festlegt.   

Quelle: www.learn-line.de

Schulprogramm der Frölenbergschule

 

Die Frölenbergschule hat Schwerpunkte der erzieherischen und inhaltlichen Arbeit im Schulprogramm festgeschrieben. Als Fundament unserer Arbeit möchten wir eine Atmosphäre schaffen, die es allen Kindern ermöglicht, sich an unserer Schule wohl zu fühlen und erfolgreich zu lernen. Über allen weiteren Vereinbarungen stehen für uns folgende Ziele, die wir gemeinsam mit den Kindern umsetzten wollen:

  • Erziehung zur Teamfähigkeit
  • Vermittlung von Grundwissen
  • Fördern und Fordern der individuellen Möglichkeiten
  • Selbstgesteurtes Lernen
  • Entwicklung der Persönlichkeit
  • Respekt und Toleranz vor allem Leben

Leitbild

Das ausführliche Schulprogramm der Frölenbergschule liegt zur Ansicht im Sekretariat aus.