Waldjugendspiele & Co.

Im Rahmen unserer Waldeinheit im Sachunterricht haben wir uns am Donnerstag, den 21. September mit dem Bus auf den Weg in die Senne zu den Waldjugendspielen gemacht.

 

Trotz Nieselregen konnten wir etliches über den Wald erfahren und mit unseren Sinnen erleben. Spannend war es für uns alle, auch für Frau Bollweg, mit Augenbinden an einer Schnur einen Parcours abzulaufen.

 

Eine weitere Station haben wir in 2 Gruppen erarbeitet: Umbau eines Holzstapels – wer ist schneller und stapelt geschickter?

 

Das auf einer Eiche 1000 verschiedene Tierarten Platz finden, war für uns eher unvorstellbar!

 

Ja, und Becherlupen haben uns geholfen, selbst die kleinsten Tierchen genauer anschauen zu können.

 

Begleitet wurden wir von zwei Studentinnen, die Biologie studieren. Was für ein aufregender Vormittag!!!

 

Diese vielen neuen Informationen konnten wir dann noch super für unser Waldheft und die Kunstgruppenarbeit „Stockwerke des Waldes“ gebrauchen.